„Campus Buschhütten“: Smarte Demonstrationsfabrik als Veranstaltungsraum für Anlagechancen

Die 120 Jahre alte modernisierte Fabrikhalle des „Campus Buschhütten“ steht symbolisch für die Wertetradition des Familienunternehmens und Weltmarktführers im Bereich Folienwalzwerke „Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG“. Sie ist Teil der großen geschichtsträchtigen Wirtschaftsregion Südwestfalens, deren industrielle Wurzeln zugleich Zukunft und Vision produzieren. Damit bot sie idealen Raum für die exklusive Veranstaltung der deutsch-französischen Privatbank „ODDO BHF SE“, um perspektivischen Ausblick über internationale Kapitalmärkte zu geben.

 

 

Die Gastgeber Frank Ebach und Wolfgang Reeh vom ODDO-BHF-Standort Siegen und der Bankniederlassung Köln stellten in ihrer Begrüßung den Hausherrn Axel E. Barten vom ältesten Industrieunternehmen Deutschlands vor. Die Gäste wurden im EU- und NRW-geförderten Campus-Konzept der „Smarten Demonstrationsfabrik“ willkommen geheißen. Innovations- sowie auch Investitionsprojekte im Wandel der Zeit bräuchten immer Mut, betonte Barten. In der Präsentation von Professor Jan Viebig in seiner Position als Chief Investment Officer des Finanzinstituts stand vor allem die Frage im Fokus, ob die Aktienmärkte ihren Höhenflug 2024 fortsetzen und erste Leitzinssenkungen den Börsen weiteren Auftrieb geben. Mit einem klaren analytischen Ansatz ergab die Schlussfolgerung, dass bei verhaltenem Optimismus dieses Jahr wieder mit interessanten Anlagechancen zu rechnen sei.

 

Text/Fotos: Ariane Günther

 

 

 

Gruppenbild in Südwestfalens Demonstrationsfabrik der Zukunft mit (v.l.) Prof. Dr. Jan Viebig (Chief Investment Officer, ODDO BHF), Dipl. Ing. ETH Axel E. Barten (Geschäftsführender Gesellschafter, Achenbach Buschhütten Holding GmbH), Wolfgang Reeh (Leiter Standort Siegen, ODDO BHF), Frank Ebach (Niederlassungsleiter Köln, ODDO BHF).