Swarovski Kristallwelten in der Ferienregion Hall-Wattens

https://fernweh.de/news/ferienregion-hall-wattens

Im Jahr 2020 gehörten zu den Gewinnern unter den deutschen Urlaubszielen Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Bayern. Der letztgenannte Freistaat verschloss Corona-bedingt mehrmalig als großer Bruder den Schlagbaum zum kleinen Anrainer Tirol. Seit Ende März 2021 steht der Weg ins österreichische Bundesland wieder offen. Dessen Gastgeber haben grünes Licht für weitere offizielle Lockerungsschritte bekommen. Daher heißen auch schon ab Ostern 2021 die vom Multimediakünstler André Heller konzipierten Swarovski Kristallwelten in Wattens wieder Besucher in ihre 17 unterirdischen Wunderkammern willkommen. Während der Schließung sind hinter den Kulissen entsprechende Hygienekonzepte vorbereitet worden, um Gästen einen sicheren Aufenthalt zu ermöglichen.

 

„Alles in einem“-Angebote

Dabei kann zum Beispiel die 7,5 Hektar große Parklandschaft relativ unkompliziert betreten werden. Im vorigen Jahr wurde anlässlich des 25. Geburtstages der Fantasielocation des ikonischen Riesen das Spiegel-Karussell vom spanischen Designer Jamie Hayoun installiert. Der modern-nostalgische Blickfang steht dabei sinnbildlich für die facettenreiche Ferienregion Hall-Wattens mit ihren vielen Gesichtern. Zum gleichnamigen ältesten Tourismusverband Tirols, der 2020 sein 150. Jubiläum gefeiert hat, zählen insgesamt zehn malerische Dörfer.

Natur oder Kultur? Wallfahrtsort, Städtetrip oder Urlaub in den Bergen im Sommer wie Winter? Eine breite Klaviatur an diversifizierten Angeboten sorgt beim Panorama über 400 Alpengipfel für Aktivitäten und Ablenkung. „Alles in einem“ lautet die Devise etwa von Hall, das mit einer gut 700 Jahre alten mittelalterlichen Altstadt im Herzen von Tirol und dabei nur zehn Kilometer von der Landeshauptstadt Innsbruck entfernt liegt.

 

Der erste Taler der Welt
Durch ihr reiches Salzvorkommen erblühte das Städtchen im Habsburgerreich des 13. Jahrhunderts. Wohlhabende Architektur bezeugt noch heute die Bedeutung des Wirtschaftsplatzes am damals schiffbaren Inn. Der Ortskern mit seinen verwobenen Gassen und charmanten Boutiquen lädt zum Flanieren und Einkaufen mit südländischem Touch an.

Was auch immer von Geld während der pandemischen Ausnahmezeit geredet wird, Hall hatte dies seit dem 15. Jahrhundert. Die Prägung des ersten Talers der Welt fand hier 1468 statt. Der Haller Münzerturm der Burg Hasegg beherbergt das Museum über die berühmte Geschichte der Münzkunst. Das Erklimmen der Turmstiegen ist ein Ausflug wert, zu dessen Andenken sich eigenständig ein Erinnerungstaler an der Schindelpresse fertigen lässt.

 

Links:
https://kristallwelten.swarovski.com
https://www.hall-wattens.at